Kategorien
EXPO 2020 Dubai EXPO 2020 Dubai Guides Perfekter Tag bei der EXPO 2020 Dubai

Perfekter Tag bei der EXPO 2020 Dubai

Anzeige:


 

Simply the Best

Pavillons, Länder, Shows & Attraktionen

Dein Perfekter Tag bei der EXPO 2020 Dubai

Hier erfahrt ihr die Highlights der EXPO 2020 und wie ihr das beste aus Eurem EXPO-Erlebnis herausholt.
So gelingt ein Perfekter Tag bei der EXPO 2020 Dubai!
Die einzige Weltreise, die zurzeit möglich ist

Intro An einem Tag um die Welt

Die EXPO 2020 ist zurzeit vermutlich die einzige Weltreise, die überhaupt möglich ist.

Sie ist ein einmaliges Erlebnis mit 192 spannenden Teilnehmer-Pavillons, einem Vielfachen an Ideen und Innovationen. Und einem Showprogramm auf spektakulären Bühnen, das seinesgleichen sucht.

An Eurem perfekten Tag bei der EXPO 2020 werdet ihr das älteste Alphabet und den ältesten Song der Welt kennenlernen. Ihr werdet auf traditionellen Pfaden, wie den marokkanischen Medinas wandern.

Eine animierte Multimediashow im Russischen Pavillon wird Euch die Funktion von Gehirnsträngen zeigen und im im Alif-Pavillon begebt ihr Euch auf die Suche nach dem Ursprung und der Zukunft der Mobilität. Dort steigt ihr in den größten Personen-Aufzug der Welt bevor Eure Reise beginnt.

Streift danach durch die grüne Oase Singapurs Mitten in der Wüste.
Steigt im „Garden in the Sky“ in luftige Höhe auf und genießt von dort aus die beste Aussicht auf die gesamte EXPO – und schaukelt im Campus Germany in eine bessere Zukunft!

Dort und im Nachhaltigkeitsbereich findet ihr die neusten Innovationen für eine nachhaltige Energieproduktion und Energiespeicherung.

Im Pavillon und Bereich der Chancen werden Euch u.a. Möglichkeiten der kreativen Wassergewinnung für die Lebensmittelproduktion präsentiert.

Und mit etwas Glück trefft ihr die Pakistanische Friedensnobelpreisträgerinnen oder erlebt die sportlichen und musikalischen Superstars aus Ost und West.

Unter dem hübsch umschriebenen Begriff „Culinary Diplomacy“ könnt ihr Euch außerdem durch das beste Essen der Welt futtern!

Euch erwarten Belgische Waffeln, arabischer Tee, eine Afrikanische Foodhalle, Kaffee-Spezialitäten aus aller Welt inklusive einer Besonderheit aus Dubai: Der Camelcino.

Internationale Köstlichkeiten gibt es vor allem in den Länder-Pavillons. Von Spanischen Tapas über italienische Pasta im edlen Ambiente. Bis zu asiatischen Sweets und Cakes ist hier alles vertreten.

Ganz mutige können am Australischen Pavillon an der „Melbourne Lane“ sogar Vegemite probieren.

Und für die etwas besser betuchten unter Euch gibt es auch einige ausgezeichnete Sterne-Koch-Angebote.

Am Abend erlebt ihr die größten Shows unter dem einzigartigen Al Wasl Dome.
Die 360-Grad-Leinwand ist die größte der Welt und sorgt an einem rundum gelungenen EXPO-Tag für den perfekten Abschluss mit Gänsehaut-Momenten.

Los geht’s mit Eurer Weltreise bei der EXPO 2020 Dubai!


Der frühe Vogel besucht die meisten Pavillons

08:30 Anreise + Smart Queue-Buchung

neue EXPO 2020-Metro-Station
Die neue EXPO 2020-Metro-Station.

Auf geht's zur EXPO 2020

Macht Euch auf den Weg zur EXPO 2020.
Am besten kommt man mit der Metro zum EXPO-Gelände.

Spätestens jetzt solltet ihr auch Eure 10 Smart Queue-Buchungen machen, damit ihr bei den beliebtesten Pavillons Zeit bei den Wartezeiten sparen könnt.

Besser wäre es aber, die Smart Queue-Buchungen schon ein paar Tage vor Eurem Besuch zu machen, da diese Plätze begrenzt und ausgebucht sein könnten.

Zur Anreise mit der Metro: Das ist nicht nur die umweltschonendste Möglichkeit, sondern auch die Schnellste!
Die neue Metro-Station „EXPO 2020“ befindet sich direkt vor dem EXPO-Gelände und die Bahnen fahren im 5-Minuten-Takt. Manchmal sogar öfter.

Mit dem Auto, der Parkplatz-Suche und Verzögerungen bei den Shuttle-Bussen braucht ihr sicher mindestens die doppelte Zeit zur Anreise.

Je nach Standort braucht ihr ca. 30 bis 60 Minuten mit der Metro bis zum EXPO-Gelände und seid dann zwischen 9:00 und 9:30 Uhr am EXPO-Eingang. Wer sicher gehen möchte, sollte also vielleicht schon um 8:00 Uhr losfahren.


Hinweise:

Mit der Metro seid ihr nur am Schnellsten, wenn ihr in der Nähe der Metro-Station Euer Hotel habt.
Leider ist das Metro-System in Dubai noch nicht besonders gut ausgebaut. Und so kann der Weg zur Metro lang und umständlich sein.

Es hab auch schon Nachrichten, dass die Metro trotz Ankündigung am späten Abend nicht mehr im Einsatz war.

Hier lohnt sich dann vielleicht doch die Fahrt mit dem Taxi.


Willkommen bei der EXPO 2020

09:00 Die EXPO 2020 öffnet

Der erste Eindruck der EXPO, wenn ihr mit der Metro anreist.
Die beeindruckenden EXPO-Gates seht ihr bei der Anreise mit der Metro nur von Weitem. Diese solltet ihr Euch aber in der Nähe des Opportunity- oder Mobility-Pavillons später ansehen.

Morgens ist meist noch nicht so viel los. Geht direkt zu Eurem favorisierten Pavillon.

  • Geht zuerst zu dem Pavillon, den ihr am liebsten sehen wollt, da die Wartezeiten ab dem Nachmittag viel länger sind.
  • Wenn es schlecht läuft, kommt ihr dann nicht mehr in den wichtigsten Pavillon, den ihr am Liebsten sehen wollt.
  • Ausnahme: Wenn ihr ein Smart-Queue-Ticket für den Pavillon habt, könnt ihr ihn auch später besuchen.
  • Die Pavillons haben zwar bis 22 Uhr geöffnet. Aber wenn die Warteschlangen lang sind, ist der letzte Einlass vielleicht schon vor 20 Uhr oder noch früher!
  • Zu den beliebtesten Pavillons mit den längsten Wartezeiten gehören u.a. der Gastgeber-Pavillon der VAE und Dubai, der Deutsche, Russische, Belgische, Japanische, Singapur und die drei Themen-Pavillons.

Die Spannung steigt

Das EXPO-Gelände empfängt Euch mit sonnigem Wetter. Ihr streift vorbei an den Fahnenmasten der 192 Teilnehmer-Länder und seht von hier schon den riesigen Al Wasl-Dome.

Mit etwas Glück erwartet Euch schon eine traditionelle arabische Tanzgruppe und bringt Euch so in die richtige Stimmung für die erste Weltausstellung im Nahen Osten.

Diese Tänzer seht ihr oft auch vor dem Gastgeber-Pavillon.
Eine witzige Tradition ist es, wenn die jungen Mädchen ihre langen Haare hin und her schwenken.

Andere kulturelle Tanzgruppen findet ihr auch an den Pavillons von Saudi Arabien, Marokko und Kuwait.

Zwischen Fahnen und Al-Wasl-Dome könnt ihr noch einen kurzen Stopp am Souvenir-Shop einlegen, um Euch Euren offiziellen EXPO-Reisepass zu holen.
Mit ihm könnt ihr an jedem Pavillon Einreise-Stempel sammeln. Fast genauso, wie bei einer richtigen Reise.

Aber lasst Euch hier nicht zu lange Zeit. Denn jetzt geht es erst einmal zu den beliebtesten Pavillons!

Nehmt am besten den Weg durch die riesige Al Wasl-Kuppel und lasst Euch von Größe und Wucht dieser Konstruktion beeindrucken. Am Morgen fängt sie das Sonnenlicht besonders schön ein.

Hier könnt ihr auch schon Euer erstes Foto machen.
Und am Abend werdet ihr hoffentlich hierher zurückkehren, um die große Show zum Abschluss des Tages zu sehen.

Vermutlich gehört ihr jetzt noch zu den wenigen ersten Besuchern.
Die EXPO erwacht meist etwas später. Am vollsten wird es am Nachmittag.

Aber das ist gut so. Denn für Euch lohnt es sich so, die beliebtesten Pavillons jetzt sofort zu Beginn zu besuchen. Denn dann sind die Wartezeiten am Kürzesten.

Macht Euch also gleich auf den Weg zu den besten Pavillons.


Tipps & Hinweise:

Geht am besten direkt zu dem Pavillon, den ihr am liebsten sehen wollt!
Am Morgen ist die EXPO meist noch ziemlich leer und die Wartezeiten für die Pavillons am Kürzesten.
Wenn ihr Euch die besten Pavillons bis zum Schluss aufbewahren wollt, kann es sein, dass ihr extrem lange Wartezeiten aushalten müsst und nicht nur weniger Pavillons und Attraktionen sehen könnt.
Wenn ihr richtig Pech habt, seht ihr den Pavillon dann sogar gar nicht mehr.

Am Eingang: Es kann zwar sein, dass wenig los ist und dass ihr reibungslos durch die Kontrollen kommt und schon viel zu früh bei den Pavillons seid.
Die Eingangskontrollen können aber auch mal mehrere Minuten dauern und so seit ihr nicht vor 9:30 oder vielleicht später erst auf dem EXPO-Gelände.
Je näher es dem Ende der EXPO zugeht, desto länger wird es an den Eingängen dauern, vertraut mir!

Der Weg zu den beliebtesten Pavillons dauert von den Eingängen (je nachdem an welchem ihr ankommt) zwischen 10 und 20 Minuten.
(Prüft das in der APP oder über Google-Maps.)

Auf dem Weg zum Pavillon könnt ihr Euch noch einen Frühstücks-Snack, ein Wasser oder einen Kaffee holen.
Verschwendet hier aber nicht zu viel Zeit, da die Warteschlangen schnell wachsen.

Die Pavillons machen zwar erst um 10.00 Uhr morgens auf, aber wenn ihr direkt als erste am Eingang steht, seid ihr auch die ersten die reingelassen werden – ganz ohne zusätzliche Wartezeit.


Der erste Pavillon erwartet euch

10:00 Die Pavillons öffnen – Erster Stopp Dubai

Der Gastgeber-Pavillons von Dubai und den VAE von oben.
Der Eingangsbereich des Gastgeber-Pavillons von Dubai und den VAE.

Morgenstund im Morgenland

Startet gleich beim Gastgeber-Pavillon der Vereinten Arabischen Emirate.
Dieser befindet sich im Herzen der EXPO nicht weit vom Haupteingang und direkt neben der riesigen Al Wasl-Kuppel. Ihr könnt ihn also nicht verfehlen.

Von außen symbolisiert der Pavillon vom Spanischen Star-Architekten Santiago Calatrava einen Falken im Flug. Typisch für Calatrava: Die weiße Fassade sieht von allen Seiten anders aus und ist einer der Eyecatcher bei der EXPO 2020.

Möglicherweise müsst ihr ein paar Minuten auf den Einlass warten. In der Morgensonne ist das noch nicht so unangenehm, wie möglicherweise später in der Mittagshitze.
Es wurden aber genügend schattige Plätze eingerichtet, wo ihr entspannt im Garten des Pavillons auf Einlass warten könnt.

Bald geht es den Weg herunter in den Pavillon. Ihr kommt dabei an einem traditionellen Wasserleitsystem, einigen künstlichen Wasserstellen und prächtigen Wüstenpflanzen vorbei.

Dort erwartet Euch eine künstliche Wüste mit echtem Sand.

Hier werdet ihr durch die wichtigsten historischen Stationen der Vereinten Arabischen Emirate geleitet. An den einzelnen Ausstellungsobjekten erwarten Euch interessante Multimedia-Installationen und Filmsequenzen.
Als weiteres Highlight erwartet Euch ein 4D-Kino mit einem netten Comic-Film über die VAE bevor ihr zum Schluss in die mächtige und beeindruckende Halle des Gebäudes kommt.

Hier finden über den gesamten EXPO-Zeitraum wechselnde Ausstellungen statt.

Vergesst hier aber auf keinen Fall nach oben zu schauen. In der Spitze vom Dach der imposanten Architektur entdeckt ihr hier auch das EXPO-Logo.

Dieser Ort ist auch die beliebteste Foto-Location für Instagram-Selfies und Stories.

Zwei weitere Pavillons mit Bezug zum Ausrichter Dubai und der Vereinten Arabischen Emirate:

Ein weiterer Pavillon der Emirate zeigt die ursprünglichen Traditionen der Fischerleute und der Einwohner der Emirate. Und im Vision-Pavillon wird die Vision des Emirs von Dubai präsentiert.

Hinweise:

Smart-Queue-Ticket für den Dubai- und VAE-Pavillon wenn möglich vorab für dieses Zeitfenster buchen.

Links: Fotos und mehr zum Dubai-Pavillon


100.000 Ideen für eine nachhaltigere Zukunft

11:00 Mit Schwung in eine bessere Zukunft im Campus Germany

Der Deutsche Pavillon gehört zu den beliebtesten Pavillons bei der EXPO 2020.

Nachhaltige Innovationen, Bälle-Bad und Graduation-Show

Wo auch immer es Euch jetzt hinzieht. Kein Weg ist von hier zu weit!

Das liegt an dem clever angelegten EXPO-Gelände. Trotz seiner Größe ist es so gut designt, dass man alle Bereiche relativ einfach und schnell erreichen kann.

Und wenn ihr Euch jetzt über die Themen der Nachhaltigkeit informieren wollt, ist der Deutsche Pavillon eine gute Idee!

Nicht weit entfernt vom Pavillon der Vereinten Arabischen Emirate, seid ihr schnell da und werdet von einem knallgelben Bälle-Bad empfangen.

Bälle-Bad im Deutschen Pavillon bei der EXPO 2020 Dubai.
Das Bälle-Bad im Deutschen Pavillon bei der EXPO 2020.

Jeder Ball symbolisiert eine von 100.000 Ideen für eine bessere und nachhaltigere Zukunft.
Davon könnt ihr Euch inspirieren lassen während ihr es Euch im Bälle-Bad bequem macht.

In den weiteren Etagen werden Euch konkrete Lösungen zu einer nachhaltigen Energie-Erzeugung und Energie-Speicherung vorgestellt. Ein Guide des Deutschen Pavillons steht Euch dabei immer zur Verfügung und erläutert Euch diese Errungenschaft Deutscher Innovationen.

Eins der spannendsten Exponate ist hier der seillose Aufzug für Wolkenkratzer.
Leider nur als Modell. Aber eine interessante Vorstellung, da sich dieser befreit von Seilen flexibel über Schienen vertikal und horizontal bewegen kann.

Wer im Burj Kalifa oder der angrenzenden Mall schon einmal von A nach B und nicht nur von oben nach unten bewegen wollte, wird das Potential schnell erkennen.

Im Deutschen Pavillon bewegt man sich leider noch mit einer herkömmlichen Rolltreppe von oben nach unten. Das wäre natürlich eine noch lässigere Geschichte gewesen hier auf der Weltausstellung schon eine Fahrt mit diesem Aufzug machen zu können.

Am Ende wartet im Campus Germany aber noch eine Graduation-Show auf die Besucher. Hier schaukelt ihr in eine (hoffentlich) bessere Zukunft.

Hinweis:

Smart-Queue-Tickets gibt es für den Deutschen-Pavillon möglicherweise nicht. Das gilt auch für andere Pavillons. Checkt das vor Eurem Besuch in der EXPO-App!


Nachhaltigkeit, Mobilität, Opportunities

12:00 Der Nachhaltigkeits-Pavillon Terra

Der Nachhaltigkeitspavillon gehört zu den wichtigsten Pavillons bei der EXPO 2020.

Aktuelle Probleme und Lösungen für eine Klimafreundlichere Zukunft

So langsam wird es draußen richtig heiß.

Die Hitze in Dubai ist vielleicht auch schon ein kleiner Vorgeschmack, was wir weltweit erwarten müssen, wenn wir unser Verhalten und unsere Energieproduktion nicht bald anpassen, um die fortschreitende Klimaerwärmung noch aufzuhalten.

Deshalb lohnt es sich gleich doppelt die Zeit bis zum späten Nachmittag in den meist gut klimatisierten Pavillons zu verbringen. Und sich dabei auch Gedanken über eine nachhaltigere Zukunft zu machen.

Der Nachhaltigkeits-Pavillon mit dem Namen Terra ist nicht weit vom Deutschen entfernt. Weder inhaltlich noch von der Entfernung. Und auch den Herausforderungen unserer Zeit entsprechend, sollte das Eure erste Wahl bei den Themen-Pavillons sein.

Schon von weitem beeindruckt seine äußere Konstruktion:

Fast 5.000 Solarmodule sind auf dem 130 Meter breiten Dach von Terra angebracht. Insgesamt 18 überdimensionale und beeindruckende Energiebäume erwarten Euch an dieser Location.

Zuerst streift ihr hier an Modellen von Tieren und an Unterwasserwelten vorbei, die es zu schützen gilt.
Danach werdet ihr in einem lauten Raum mit Müll und Lärm mit Themen konfrontiert, die unseren Planeten belasten.

Am Ende werden Lösungen präsentiert, die zur Rettung des Klimas und einer nachhaltigen Zukunft beitragen sollen.


Eistee, Kaffee & Camelcino

13:00 Pause für Snacks und erfrischende Getränke

Viel Trinken bei der EXPO 2020.

Wasserbrunnen und Spezialitäten mit Kamel-Milch

Jetzt habt ihr schon ganz schön viele Informationen und Eindrücke der EXPO 2020 gesammelt und braucht selbst ein wenig neue Energie.

Die zurückzugewinnen gelingt an einem der kleinen Cafés, Food-Trucks oder anderen Snack-Gelegenheiten.

Kaffee gibt es an zahlreichen Kiosken, Stores und natürlich auch in den Länder-Pavillons.
Manche geben sogar eine kostenlose Probe von ihren Spezialgetränken.

Kostenlose Wasserbrunnen bei der EXPO 2020.

Wasser könnt ihr Euch sogar kostenlos an verschiedenen Brunnen zapfen oder ab 5 AED (ca. 1,20 EUR) kaufen.

Aber wo ihr schon mal auf einer EXPO im arabischen Raum seid: Wie wäre es da mit einem Camelcino? Das ist ein Cappuccino mit – man kann es sich schon denken – Kamelmilch.

Den bekommt ihr zusammen mit anderen Kamel-Snacks oder auch Törtchen bei „The Majlis Cafe & Restaurant“ direkt neben dem Vision-Pavillon.

Wenn ihr schon jetzt richtig hungrig seid, lohnt sich auch schon ein Restaurant-Besuch.
Denn es gibt so viele gute Food-Optionen auf der EXPO. Man kann gar nicht früh genug anfangen sich durch die Speisekarten der Welt zu futtern.


Hinweis:

Später am Tag können manche Speisen auch schon ausverkauft sein. Je nachdem wie viele Besucher auf dem EXPO-Gelände sind.

Der Nachmittag bei der EXPO 2020

13:30 Nachhaltigkeitsbereich und EXPO Gate

Die spanischen Türmchen in Nationalfarben bei der EXPO 2020.

Spanien, Niederlande, Singapur und viele mehr

Sucht Euch noch ein paar eigene Favoriten aus dem Nachhaltigkeitsbereich aus.

Es lockt der Schwedische Wald, die Niederlande haben ein interessantes Biotop gepflanzt und nebendran sind sowohl der Spanische Pavillon als auch die Grüne Oase von Singapur absolute Must-Sees!

Je nach Vorliebe, könnt ihr auch weitere Pavillons in diesem Bereich anschauen.

Einige von ihnen haben ein „Free-Flow“-Konzept. Das heißt, dass ihr dort einfach durchgehen könnt ohne auf zu große Warteschlangen zu treffen.

Die mächtigen Gates der EXPO 2020.

Direkt gegenüber vom Nachhaltigkeits-Pavillon befindet sich übrigens auch eins der mächtigen, 21 Meter hohen Eingangstore. Wenn ihr mit der Metro angereist seid, konntet ihr hier zwar nicht durchgehen. Aber ihr könnt und solltet sie Euch zumindest von dem EXPO-Gelände einmal ansehen. Diese sind nämlich ziemlich spektakulär designt.
Mehr zu den EXPO-Gates


Hinweis:

Auch wenn ihr mit der Metro anreist, solltet ihr vor oder nach dem EXPO-Besuch einmal durch diese Konstruktion gehen. Am Tag erkennt ihr in einem bestimmten Winkel übrigens sogar das EXPO-Logo durch die Muster.

EXPO-Maskottchen, Roboter und Shows

15:00 Trefft Opti und genießt die Straßen-Shows

Opti ist der heimliche Star der EXPO 2020.

Good fun at EXPO 2020

Die EXPO solltet ihr auf keinen Fall verlassen ohne Opti zu treffen.

Der kleine orange Roboter ist der heimliche Star der EXPO 2020.
Mit ihm könnt ihr sogar ein wenig plaudern und ein Selfie machen. Und Opti ist mit seiner Crew übrigens auch ein sehr guter Tänzer.
Nicht weit vom Gardens in the Sky dreht er hier seine witzigen Pirouetten.

Während dem Tag werdet ihr auch immer wieder in einige Showeinlagen hineinlaufen. Straßenkünstler, riesige leuchtende Löwen (später am Abend), Fabelwesen und andere Tanz- und Kultur-Gruppen werden Euch dann hoffentlich begegnen und begeistern.

Schaut dazu auch bei Gelegenheit mal auf der „Earth-Stage“ vorbei. Sie befindet sich zwischen den kleineren, nicht selbst gebauten Pavillons.


Hinweis:

Die Shows wechseln täglich und auch Opti ist nicht immer an der gleichen Stelle zu finden. Deshalb schaut an Eurem Besuchstag in das Offizielle Programm oder fragt einen der Volunteers.

Hightech-Roboter, traditionelle Kleider, atemberaubende Natur
und die Folgend des Klima-Wandels

15:30 Begegnung mit dem Unbekannten:
Größte Attraktionen und kleine Pavillons!

Russland-Pavillon bei der EXPO 2020.

In vielen Pavillons werdet ihr beeindruckende Installationen finden. Dazu gehört der riesige animierte Roboter im Russischen Pavillon.

Hier fließen Gehirn-Ströme unter Euren Füßen und wechseln beim Kontakt der Flächen Bewegung und Farben.

Der UK-Pavillon hat einmal mehr eine der spektakulärsten Fassaden bei einer EXPO.

Auch die Themenpavillons beeindrucken durch ihre Architektur.

Wenn ihr die Zeit findet solltet ihr Euch auch auf die Reise durch die Vergangenheit und Zukunft der Mobilität im „Alif-Pavillon“ machen.

Eine spannende Tour mit Figuren aus einer Zeit, die lange hinter uns liegt und den Weg für heutige Entwicklungen ebnete.

Im Teil, der sich der Zukunft widmet, erlebt ihr ein bunt animiertes Farbspektakel in riesigen Räumen von der hohen Decke bis zum Boden.

Besucht Pavillons von Ländern von denen ihr noch nie gehört habt!

Aber lasst Euch nicht nur von den beeindruckenden Farben leiten.

Biegt auch von den Hauptboulevards ab und schaut in die kleineren Pavillons.
Hier werdet ihr Länder finden von denen ihr noch nie zuvor gehört habt.
Und dort kommt ihr nicht nur in Kontakt mit den Einwohnern dieser Länder, sondern auch mit den Herausforderungen mit denen sie z.B. durch die Klimakrise konfrontiert sind. Und vielleicht erfahrt ihr dort auch etwas über sinnvolle Lösungen, um mit diesen Herausforderungen umzugehen.

Panama-Pavillon bei der EXPO 2020.

Nutzt die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen

Neben der „Earth-Stage“ befinden sich einige der kleineren Pavillons.

Sie liegen etwas versteckter und können durch weniger beeindruckende Fassaden zwar nicht ganz so laut „Hallo“ schreien.

Aber man kommt dort oft mit netten Local-Guides zusammen, die einem begeistert von ihren Ländern erzählen und auch ein paar Insider-Geschichten für Euch parat haben.

Nutzt diese einmalige Chance für einen persönlichen Kontakt!

Die USA gehören natürlich nicht zu den kleineren Pavillons. Aber auch sie nutzen bei EXPOs mit ihrem „Student-Ambassador-Programm“ immer die Möglichkeit junge Amerikaner mit der einheimischen Bevölkerung und den internationalen Besuchern in Kontakt zu bringen. Das nutzt beiden Seiten. Die Studenten lernen bei ihrem Aufenthalt eine Menge über das Ausrichterland.
Und die EXPO-Besucher können direkt mit den jungen amerikanischen Botschaftern, den Student-Ambassadors kommunizieren.

Ältestes Alphabet und ältester Song

Im Syrien-Pavillon findet ihr das ältestes Alphabet und den ältesten Song der Welt.

Im Pavillon von Fidschi könnt ihr die Urlaubskarten-Atmosphäre genießen. Hier erfahrt ihr aber auch welche Auswirkungen der Klimawandel auf diese Region der Welt hat.

Estland-Pavillon bei der EXPO 2020.

Estland zeigt sich als moderne Digitale Nation. Und lässt mit seinen blau leuchtenden Neon-Kugeln vor allem einen visuell bleibenden Eindruck . Das gilt auch für die starken Portrait-Fotos.

Estland-Pavillon bei der EXPO 2020.

Oft sind sie auch nicht ganz so gut besucht und so kommt ihr dann auch ein wenig zur Ruhe und bekommt trotzdem noch ein paar interessante, unbekanntere Fakten über unsere Welt geliefert.

Sprecht unbedingt mit den Mitarbeitern. Wann hat man schon mal die Gelegenheit persönlich mit Menschen aus 192 Ländern zu sprechen?


Hinweis:

Besucht nicht nur die großen, sondern auch die kleinen Länder-Pavillons.

Wichtige Beiträge bei der EXPO 2020

16:30 Indigene Völker und Womens Pavillon

Neuseeland-Pavillon bei der EXPO 2020.

Endlich eine geeignete und gelungene Bühne

An einigen Stellen werden bei der EXPO 2020 auch die Gruppen berücksichtigt, die in vielen Gesellschaften auch heute noch viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten und auch lange Zeit unterdrückt wurden und leider immer noch werden.

Australien und Neuseeland lassen bei dieser EXPO deshalb ihre Ureinwohner hochleben.

Mit markantem Maori-Design in digitalen Displays überrascht Neuseeland positiv. Australien widmet den Aborigines gleich den größten Raum mit einem wunderbaren Film.

Womens Pavillon bei der EXPO 2020.

Womens Pavillon

Erst der zweite Pavillon, der auf einer Weltausstellung jemals Frauen gewidmet wurde, befindet sich ausgerechnet hier in Dubai auf der EXPO 2020.

Er führt durch einige Räume mit weiblichen Vorbildern aus unterschiedlichsten gesellschaftlichen, politischen und sozialen Positionen.

Man ist überrascht, wen man hier alles an den Wänden entdeckt.

Diese weiblichen Vorbilder sollen anderen Frauen und Mädchen Mut machen und zeigen, wie man in wichtige und verantwortungsvolle Positionen kommt.

Das Motto des Pavillons „When women thrive, humanity thrives!”, soll auch ein Hinweis an die männlichen Besucher sein.


Hinweis:

Nicht verpassen!

Diese Zeit unbedingt draußen verbringen!

17:30 Sunset & Blue Hour + Water Feature & Gardens in the Sky

UK-Pavillon bei der EXPO 2020 beim Sunset.

Die magische Zeit beginnt!

Die Sonne füllt mit warmem Licht die Kuppel vom Al Wasl-Dome. Die Hitze lässt langsam nach. Und jetzt beginnt die magische Zeit bei der EXPO 2020.

Haltet Eure Smartphones bereit an den schönsten Fassaden für die besten Fotos des Tages.

Zwischen Sonnenuntergang, Blue Hour und der langsam einsetzenden Dunkelheit habt ihr das schönste Licht um die imposanteste Architektur abzulichten.

Hier kommen die ausgefallensten Architektur-Fassaden ins Spiel. Und es gibt einige davon!

Folgende Pavillons lohnen sich ganz besonders zu dieser Zeit:

Ab Sonnenuntergang und In der Blue Hour:

  • Belgien: Eine der beeindruckendsten Fassade egal bei welcher Tageszeit, aber im tief stehenden Sonnenlicht und beim Farbwechsel des Himmels noch etwas reizvoller.
  • Polen
  • UK Pavillon: Ohnehin einer der Eycatcher. Bei Sonnenuntergang und später beleuchtet noch besser.
  • Pakistan
  • Kuwait (die goldene Fassade reflektiert jetzt das Sonnenlicht besonders schön)
  • Österreich

Nach Einbruch der Dunkelheiten leuchten diese Pavillons am schönsten:

  • USA – Hier leuchten die Amerikanischen Sterne in den Nationalfarben
  • Japans leuchtende Fassade spiegelt sich im Wasser
  • China mit riesigem Digitalen Display-Leuchtband und Laser und Drohnenshow
  • Kuwait ebenfalls mit riesigem Laser on Top.
  • Beim Saudischen Pavillon wird die gesamte schräge Fassade über einen riesigen Screen animiert.
  • Kasachstan: Durch das Muster der Fassade scheint nun die Beleuchtung hindurch.
  • Beim Dubai- und VAE-Pavillon leuchten die Flügel-Elemente

Gardens in the Sky

Jetzt ist auch genau die richtige Gelegenheit für die „Gardens in the Sky“.

Aussicht vom Aussichtsturm „Gardens in the Sky“

So nennt sich der rotierende Aussichtsturm, der das beste Panorama auf die EXPO aus luftiger Höhe freigibt.

Obwohl diese Attraktion nicht im Eintrittspreis enthalten ist, ist hier nicht die Frage, ob man es machen sollte, sondern nur wann:

Während dem Sunset hat man noch die Aussicht auf die Peripherie, also auch auf die nahe liegende Wüste.

Nach Einbruch der Dunkelheit sind alle Pavillons beleuchtet und das macht die Fahrt über die Dächer der EXPO nicht unbedingt schlechter.

Wann auch immer ihr in die „Gardens in the Sky“ aufsteigt ist Euch überlassen. Verpassen solltet ihr diese Gelegenheit aber unter keinen Umständen!

Water Feature

Wenn ihr Euch hier tagsüber noch keine Abkühlung geholt habt, solltet ihr spätestens jetzt am Water Feature vorbeischauen!

Dieser künstliche Wasserfall wurde von den Machern von „Game of Thrones“ designt und ist eine der Hauptattraktionen neben den Pavillons.

Direkt neben den „Gardens in the Sky“ rauschen hier die künstlichen Wellen aus einer großen Höhe auf die Besucher herab.

Neben dem visuellen Effekt spritzt am unteren Ende tatsächlich etwas Wasser heraus.
Auch wenn es nicht für die größte Erfrischung und Abkühlung sorgt, ist es einer der beliebtesten Foto- und Video-Spots der gesamten EXPO 2020.


Hinweis:

Passt bis zu dieser Zeit gut auf Euren Akku auf! Jetzt könnt ihr die schönsten Fotos ei der EXPO machen. Also „verschwendet“ Euren Handy-Akku nicht schon vorher und steht nun ohne Fotos da.

Jetzt müsst ihr Euch entscheiden…

19:00 Abendessen, Roof-Top-Bars oder weitere Pavillons

Grand Beirut Restaurant bei der EXPO mit schöner Deko und gutem Essen.

Beste Restaurants oder weitere Pavillons?

Jetzt ist es Zeit für ein perfektes Dinner!

Es gibt so viele erstklassige Restaurants auf der EXPO.
Von lokaler Küche im Arabischen Tea House am Al Wasl-Plaza bis zu sämtlichen Länder-Restaurants mit Speisen aus aller Welt.

Einige davon haben eher bürgerliche Kost, wie Deutschland mit Sauerbraten mit Spätzle und Apfelrotkohl oder Frikadellen mit Kartoffelpüree. Italien hat in Kooperation mit Bulgari ein sehr feines und edles Restaurant mitgebracht.

Und besonders beliebt für eine große Vielfalt afrikanischer Speisen ist die „African Dining Hall“, die erste afrikanische Foodhall bei einer Weltausstellung.

Fine-Dining ist über dem Al Wasl-Dome in der Jubilee Gastronomy möglich.

Auch vegane oder glutenfreie Angebote gibt es bei der EXPO 2020.

Besondere Desserts und Süßes erwartet Euch zum Beispiel mit der Nationalfrucht Kiwi im Neuseeländischen Pavillon. Auch Bahrain hat ganz besondere Cakes in einem noch außergewöhnlicheren Ambiente.

Weitere EXPO-Food-Tipps gibt es hier

Bahrain Sweets bei der EXPO 2020.

Danach könnt ihr Pavillons vermutlich nur noch mit Reservierung über die „Smart-Queue“-Bookings besuchen. Und selbst das könnte bei einigen schwierig werden.

Oder ihr zieht gleich zu der täglichen Abschluss-Show im Al Wasl-Dome weiter.

It’s up to you!

Abschluss eines EXPO-Tages in Roof-Top-Bar („in „alcoholic Zones“)

Belgische Roof-Top-Bar mit Aussicht und Belgischem Bier bei der EXPO 2020.

Den Perfekten Abschluss eines EXPO-Tages könnt ihr auch in einer der Roof-Top-Bars bekommen.

Z.B. auf dem Belgischen Pavillon gibt es eine der besten Dachterrassen-Bars mit toller Aussicht auf den „Mobility-Pavillon“.

Dazu gibt es in der „alcoholic Zone“ bestes Belgisches Bier!

Hinweise:

Wenn ihr jetzt hungrig seid, sucht Euch ein schönes der unzähligen Restaurants.
Zu dieser Zeit sollten auch noch alle Speisen zur Verfügung stehen. Das kann später am Abend nicht mehr der Fall sein.
Das Tea House war bei meinem Besuch zu Beginn der EXPO bei manchen Speisen schon um 15 Uhr ausverkauft.

Wenn ihr jetzt allerdings gemütlich Essen geht, bleibt nicht mehr viel Zeit noch weitere Pavillons zu sehen.

Denn die Pavillons schließen spätestens um 22 Uhr.

Und Aufpassen! – Der letzte Einlass ist aufgrund der langen Warteschlangen bedeutend früher. Bei den beliebtesten Pavillons vielleicht jetzt schon drei Stunden vorher um 19 Uhr.

Eine Alternative wäre daher auch erst nach der Schließung der Pavillons und nach der Show Essen zu gehen. Denn die Restaurants haben meist am längsten geöffnet und in Dubai ist es auch nicht ungewöhnlich nach 23 Uhr noch zu Essen.


Gänsehaut-Momente inklusive

20:00 It’s Showtime!

Showtime im Al Wasl Dome.

Größte 360-Grad-Leinwand der Welt

Zum Abschluss wartet ein überwältigendes Showprogramm unter dem Al Wasl-Dome auf Euch!

In unterschiedlichen Shows werden hier überdimensionale Lebewesen aus der Unterwasserwelt an die Innenseite der Kuppel projiziert und mit echten Tänzern auf der Bühne ergänzt.

Die Musik durchdringt den Körper und das farbenfrohe Spektakel ist der faszinierende Abschluss mit Gänsehautmomenten und eine bleibende Erinnerung eines perfekten EXPO-Tags.

Hinweise:

Notwendige Reservierung oder Ankunftszeit checken!

An manchen Tagen gibt es Auftritte anderer Künstler. Dann fällt die Show evtl. aus oder wird zumindest zeitlich verschoben. Hier bitte die offiziellen EXPO-Kalender checken.


Diese Tipps helfen Euch bei Eurem EXPO-Besuch

Auf einen Blick Zusammenfassung


Grundsätzliche Tipps & Hinweise für Euren perfekten Tag bei der EXPO 2020 Dubai:

Das ist nur eine sehr kleine Auswahl an unzähligen Möglichkeiten.

Bei anderen Interessen und Vorlieben, werden Euch andere Pavillons oder Attraktionen lieber sein. Hier habt ihr aber hoffentlich einen kleinen Eindruck bekommen, was an einem Tag möglich ist – und was man sich nicht entgehen lassen sollte!

Je nachdem, wie schnell ihr seid, schafft ihr sogar bedeutend mehr (oder auch weniger) Pavillons an einem Tag.

Es geht dabei nicht darum die meisten Stempel einzusammeln oder nur ein paar Selfies vor der Fassade zu machen. Sondern tatsächlich neues Wissen über die Länder mitzunehmen. Lasst Euch daher also Zeit und auch auf die Ausstellung ein.

Plant lieber noch einen zweiten oder dritten Tag bei der EXPO anstatt von einem zum anderen Pavillon zu hetzen.

Wenn ihr versucht so viele Pavillons wie möglich zu schaffen, lauft ihr nur noch planlos durch die Gegend und am Ende sieht alles gleich aus.

Macht Euch daher eine Liste mit Euren Favoriten und checkt vorher die Positionen und Entfernungen.

Besucht Euren Lieblingspavillon gleich zu Beginn.

  • Die Besuchszeiten in den großen Pavillons dauern ca. 30 bis 60 Minuten

Geht am besten direkt zu dem Pavillon, den ihr am liebsten sehen wollt!
Am Morgen ist die EXPO meist noch ziemlich leer und die Wartezeiten für die Pavillons am Kürzesten.
Wenn ihr Euch die besten Pavillons bis zum Schluss aufbewahren wollt, kann es sein, dass ihr extrem lange Wartezeiten aushalten müsst und nicht nur weniger Pavillons und Attraktionen sehen könnt.
Wenn ihr richtig Pech habt, seht ihr den Pavillon dann sogar gar nicht mehr.

Am Eingang: Es kann zwar sein, dass wenig los ist und dass ihr reibungslos durch die Kontrollen kommt und schon viel zu früh bei den Pavillons seid.
Die Eingangskontrollen können aber auch mal mehrere Minuten dauern und so seit ihr nicht vor 9:30 oder vielleicht später erst auf dem EXPO-Gelände.
Je näher es dem Ende der EXPO zugeht, desto länger wird es an den Eingängen dauern, vertraut mir!

Der Weg zu den beliebtesten Pavillons dauert von den Eingängen (je nachdem an welchem ihr ankommt) zwischen 10 und 20 Minuten.
(Prüft das in der APP oder über Google-Maps.)

Auf dem Weg zum Pavillon könnt ihr Euch noch einen Frühstücks-Snack, ein Wasser oder einen Kaffee holen.
Verschwendet hier aber nicht zu viel Zeit, da die Warteschlangen schnell wachsen.

Die Pavillons machen zwar erst um 10.00 Uhr morgens auf, aber wenn ihr direkt als erste am Eingang steht, seid ihr auch die ersten die reingelassen werden – ganz ohne zusätzliche Wartezeit.


Wann ist der beste Zeitpunkt die beliebtesten Pavillons zu besuchen? Wo sollte ich als erstes hingehen und was kann man sich bis zum Schluss aufbewahren? Kann man Wartezeiten vor den Pavillons umgehen? Was muss ich wegen Corona bei der EXPO 2020 Dubai beachten? Und wo kann man am besten eine Pause machen und das beste Essen bekommen?

Wo bekomme ich den EXPO-Reisepass und wie viele Pavillons kann man an einem Tag besuchen?
Hier erfahrt ihr all das, um einen perfekten Tag bei der EXPO zu verbringen!

In diesem EXPO 2020 Dubai Guide erfahrt ihr, wie ihr den perfekten Tag auf der Weltausstellung verbringt!

Letzten Einlass in die Pavillons beachten!

Die EXPO öffnet morgens um 10.00 Uhr ihre Pforten und ist Samstag bis Mittwoch bis 23:59 Uhr geöffnet.

Donnerstags und freitags ist die EXPO sogar bis 2 Uhr in der Nacht geöffnet.

* An speziellen Tagen können die Öffnungszeiten auch verändert werden.
Plant das für Euren Besuch unbedingt ein und checkt immer mal wieder die aktuellen Hinweise auf der offiziellen EXPO-Webseite oder den Social Media-Kanälen der EXPO 2020.

Öffnungszeiten EXPO-Gelände:
Sa–Mi 10:00-00:00 Uhr
Do–Fr 10:00-02:00 Uhr

Öffnungszeiten Pavillons & letzter Eintritt:

Täglich 10:00-22:00 Uhr

Die meisten Pavillons (das gilt auch für die Länder-Pavillons) sind 12 Stunden von 10 Uhr morgens bis 22 Uhr abends geöffnet.

Der letzte Einlass hängt oft von der Größe der Pavillons ab!
In die kleineren kann man auch schnell noch einmal um 21.45 Uhr eintreten.
Hier kommt es auf die Kulanz der Betreiber und Mitarbeiter an.

Bei den großen Pavillons bei denen der Besuch der Ausstellung auch bedeutend länger dauert, schließen die Türen teilweise schon eine Stunde vor der offiziellen Schließzeit.

An sehr vollen Tagen mit langen Wartezeiten muss man sich als Besucher (vermutlich) auch noch viel früher in die Warteschlange stellen.

Auch wenn man sich die Highlights gern bis zum Schluss aufbewahrt, sollte man mit den beliebtesten Pavillons am eigenen Besuchstag nicht zu lange warten, da es dann leicht passieren kann, dass man nicht mehr in den Pavillon kommt.

Das gilt v.a. für die beliebtesten Länder-Pavillons wie z.B. Deutschland, Russland, USA, Japan, selbstverständlich den Gastgeber V.A.E. / Dubai uvm.

Hier vor verschlossenen Türen zu stehen, ist sehr frustrierend.
Den Ärger möchte man sich sicher ersparen.

Light up the night!

EXPO-Tipps & FAQs!

Die EXPO 2020 Dubai ist abends am Schönsten! Ab der Blauen Stunde und am Abend, wenn alle Pavillons beleuchtet sind, lohnt es sich am meisten, Fotos zu machen!

Stellt also sicher, dass ihr auch abends noch genug Handy-Akku habt, um nicht frustriert zu sein, wenn ihr ausgerechnet dann keine Fotos mehr machen könnt, wenn sich das EXPO-Gelände von seiner besten Seite zeigt. Mehr Tipps & FAQs

Alle Highlights der EXPO 2020 Dubai findet ihr hier!

Was sind die Must-Dos und Must-Sees bei der EXPO 2020 Dubai?

Bei über 190 Teilnehmern und circa 60 Events pro Tag die Highlights zu bestimmen, ist immer auch Geschmackssache und nicht ganz einfach.

Es gibt so viele unterschiedliche Pavillons, Themen, Ideen, Shows, Konzerte, Events und Ansätze.

Manche sind praktisch und eher informativ. Einige Teilnehmer gehen spielerisch an das Motto der EXPO 2020 heran und andere setzen auf jede Menge Show-Effekte.

Die Auswahl und Möglichkeiten sind bei der EXPO 2020 so groß, dass hier nur meine viel zu kleine, sehr subjektive (erste) Liste mit Must-Dos und Must-Sees der EXPO 2020 Dubai folgt.


Must-Dos

! Vorbereitung

EXPO-Besuch gut Planen

Das Wichtigste: Macht Euch vor Eurem EXPO-Besuch einen eigenen Plan, damit ihr Eure persönlichen Highlights der EXPO 2020 Dubai nicht verpasst!

Überlegt Euch welche Pavillons und Attraktionen ihr am liebsten sehen wollt und schaut Euch schon einmal das Gelände in der APP oder bei Google Maps an, um einen ersten Eindruck über die Position der Pavillons und die Entfernungen zwischen ihnen zu bekommen.

Mehr dazu bei „Besuch Planen!“


Must See

02 Al Wasl-Kuppel, Plaza und Show

Zentrum der EXPO 2020

Die 70-Meter hohe Al Wasl Kuppel ist der Eyecatcher und eins der architektonischen Symbole der EXPO 2020 Dubai.

Sie ist das Zentrum des Mega-Events und von überall zu sehen.
Und unter der Kuppel wartet ein echtes Superlativ:
Hier sieht man die größten 360-Grad-Projektionen der Welt!

Animationen in der Kuppel des Al Wasl-Plaza

Verpasst auf keinen Fall die tägliche Show am Abend, wenn unter der riesigen Kuppel überdimensionale Meeresbewohner und andere spektakuläre Animationen in einer Lightshow an die Fassade der Kuppel projiziert werden.

Darunter tanzen auf der Bühne echte Tänzer und alles erstrahlt in unterschiedlichen Farben. Am Ende eines EXPO-Tags ist das zum Höhepunkt der Show ein echter Gänsehautmoment.

Die Form der Kuppel ist übrigens – wie man leicht erkennen kann – dem Logo der EXPO 2020 nachempfunden.


Alif, Terra & Mission Possible

04 Die Themen-Pavillons

Pavillons der Mobilität, der Chancen und der Nachhaltigkeit

Jedes Unter-Thema der EXPO (Nachhaltigkeit, Mobilität und Chancen) wird in einem eigenen spektakulären Pavillon vorgestellt.

Nicht nur die Architektur der Themen-Pavillons, gehört zu den Highlights der EXPO 2020 Dubai.
Im Inneren werden einem die Probleme und mögliche Lösungsansätze näher gebracht.

Hier bekommen die Besucher zu Beginn die Herausforderungen zu den einzelnen Teilbereichen vermittelt.
Später werden Lösungsansätze z.B. zu neuen Energieformen und kreativen Ansätzen der Gewinnung von Wasser präsentiert.

Die Namen der drei Pavillons sind

  • „Alif“ (Pavillon der Mobilität)
  • „Terra“ (Pavillon der Nachhaltigkeit)
  • „Mission Possible“ (Pavillon der Chancen)

Yummi!

14 Best Food & Drinks bei der EXPO 2020 Dubai

Lokale Speisen und Tee im Tea House auf der EXPO 2020 Dubai

Culinary Diplomacy & Lokale Spezialitäten

In jedem Fall sollte man die Gelegenheit nutzen und in einem der Länder-Pavillon eins der internationalen Restaurants zu besuchen, um neues Essen zu probieren!

Viele der Teilnehmer-Länder haben eigene Restaurants mit landestypischen Speisen mitgebracht. Diese kulinarischen Reisen sollte man sich nicht entgehen lassen!

Wo hat man sonst schon mal die Chance auf so engem Raum authentisches Essen aus so vielen unterschiedlichen Ländern auszuwählen?

Bei der EXPO 2020 gibt es außerdem eine African Dining Hall mit Spezialitäten vom Afrikanischen Kontinent.

Natürlich bieten auch Gastgeber Dubai und die Nachbarländer (z.B. im Grand Beirut) attraktive Essensangebote.

Eine weitere Attraktion für viele Besucher ist das Talabat-Restaurant.
Hier wird man ungewöhnlicherweise von Robotern bedient und bekocht.

Freunde von Fine-Dining kommen in der Jubilee Gastronomie auf ihre Kosten.
In dem Rooftop-Restaurant direkt neben der Al Wasl-Kuppel kochen internationale Sterneköche für die Gäste bei denen das Budget eine nicht ganz so große Rolle spielt.


Eyecatcher

Weitere Attraktionen und Highlights der EXPO 2020 Dubai

Architektonische Highlights, die besten Ideen und überdimensionale Laser.

Fotogalerie und externe Medien

Beste EXPO 2020
Fotos & Videos

Hier findet ihr die besten Fotos und Videos von der EXPO 2020 Dubai und viele Impressionen vom Mega-Event in Dubai.


Diese Seite mit Highlights der EXPO 2020 Dubai wird immer wieder aktualisiert.

Anzeige:


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.