B.I.E. Paris – Bureau International des Expositions

Das B.I.E. ist eine zwischenstaatliche Organisation, die für die Überwachung und Regulierung aller internationalen Ausstellungen („Expos“) zuständig ist, die länger als drei Wochen dauern und nicht kommerzieller Natur sind.

B.I.E. ist die Abkürzung für „Bureau International des Expositions“.

Heute werden unter der Schirmherrschaft des B.I.E. hauptsächlich 4 Arten von Ausstellungen organisiert:

  • Weltausstellungen
  • Specialised Expos
  • Horticultural Expos
  • Triennale di Milano

Kandidaten für Weltausstellungen reichen ihre Kandidatur beim B.I.E. ein, das die Kandidatur prüft und überwacht.

Bei „Erkundungsmissionen“ vom B.I.E. werden die Durchführbarkeit und Realisierbarkeit der einzelnen Bewerbungsprojekte bewertet.

Das Gastgeberland einer Weltausstellung wird danach von den in einer Generalversammlung versammelten BIE-Mitgliedstaaten nach dem Prinzip „ein Land, eine Stimme“ gewählt.


Mehr Informationen zum B.I.E. findet man auf der offiziellen Webseite:

B.I.E. Paris