Am Mittwoch 6.3., startet die ITB Berlin, die größte Reisemesse der Welt – und Berlin wird einmal mehr zum Zentrum der internationalen Reiseindustrie.

Bei der 53. Ausgabe wird Malaysia 2019 als offizielles Partnerland der Messe seine Vorzüge als Reisedestination in umfangreichem Rahmen präsentieren dürfen.
Malaysia war auch das erste asiatische Land, das ich 2003 auf meinem Weg nach Australien besuchte. Allerdings nur für einen Tag während dem Stopover in Kuala Lumpur. Deshalb bin ich besonders gespannt, was das Nachbarland von Thailand neben der pulsierenden Hauptstadt KL mit den Petronas-Zwillingstürmen, die lange Zeit die höchsten Gebäude der Welt waren, außerdem zu bieten hat.

Auf der ITB sind aber nahezu alle Reiseländer der Welt vertreten. So ist es einer der besten Plätze um sich zu Beginn eines Jahres umfassende Inspirationen für den nächsten Trip zu holen.

Egal, ob es die klassische Pauschalreise, der Abenteuerurlaub oder eine Städte- und Kulturreise sein soll. Nicht auszuschließen, dass man sich für mehrere Angebote entschließt bei dem schier endlosen Angebot in den bis zu 26 Messehallen.

Es macht daher Sinn sich auf die ITB gut vorzubereiten, da das gesamte Angebot an einem Tag nicht zu schaffen ist. Dabei helfen die Planungstools der ITB, zum Beispiel die App mit einem virtuellen Guide. Diese findet man hier: https://www.itb-berlin.de/Besucher/Ausstellersuche

Neben den ganzen internationalen Ländern sind aber auch die Deutschen Reiseveranstalter und Aussteller stark vertreten. Auch die Bundesländer haben meist eine ganze Halle, um für ihre Angebote zu werben. Dabei entdeckt man bei all den exotischen Traumzielen hin und wieder auch wie schön und aufregend Sehenswürdigkeiten, Städtetouren oder Wellnessreisen in der eigenen Heimat sein können. Gerade unter dem Aspekt des nachhaltigen Reisens, um so allzu große Strecken mit dem Flugzeug zu vermeiden.

 

Für Blogger ist die ITB mittlerweile auch ein fester Termin im Jahreskalender, da es hier nicht nur spannende Vorträge zum Thema Social Media und aktuellen Trendthemen aus der Reisbranche gibt.

Sie ist auch eine Plattform zum Informationsaustausch geworden, bietet mit dem Blogger Speed-Dating und der Blogger-Base einige Events und Standorte, um sich untereinander kennenzulernen, wiederzutreffen und zu vernetzen.

Ich bin immer wieder gerne auf der ITB in Berlin, um mich im direkten Kontakt mit den Anbietern und Bloggern auszutauschen. Außerdem kann man bei dem einen oder anderen Stand die landestypischen Speisen und Getränke probieren und das macht die ITB zu einem rundum angenehmen Event.

Auf Instagram findet ihr bereits heute ein paar Impressionen der vergangenen Events: www.instagram.com/worldexponews/